• Simple Item 1
  • Simple Item 2
  • Simple Item 3
  • Simple Item 4
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Herzlich Willkommen!

Am 25. Januar 2014 wurde der Tischtennis-Regionsverband Südniedersachsen als erster Regionsverband im Sinne der neuen TTVN Satzung gegründet. Wir möchten euch hier mit allen wichtigen Informationen zum TTRV versorgen. Für Hinweise und Anregung haben wir immer ein offenes Ohr, sprecht uns einfach an!

ttm3 2014 S6Die Tischtennis Kreisverbände Göttingen, Northeim-Einbeck und Osterode gehen künftig gemeinsame Wege. Mit dem Ziel den Tischtennissport in den drei Kreisverbänden nachhaltig auf organisatorischer Ebene zu stärken und gut aufgestellt in die Zukunft zu blicken, wurde am 25. Januar 2014 in Lütgenrode (Nörten-Hardenberg) im Beisein von Landrat Reuter, den Vizepräsidenten des TTVN Ralf Kellner, Joachim Pförtner und Dennis Dörner sowie den Vorsitzenden des KSB Northeim-Einbeck, Herrn Renziehausen und Frau Wagner vom KSB Osterode am Harz, die Gründung eines gemeinsamen Tischtennis Regionsverbandes beschlossen.

Der neue „Tischtennis Regionsverband Südniedersachsen“ folgt damit dem Weg der im Juni 2013 auf dem Landesverbandstag verabschiedeten Satzungsänderung im TTVN, die den Mitgliedsvereinen über die neue Regionsstruktur ein deutlich größeres Mitspracherecht einräumt. Diese Satzungsänderung ist ein Ergebnis des Verbandsentwicklungsprozesses im TTVN, die unter gemeinsamer Beteiligung von Funktionären aus Landes-, Bezirks- und Kreisverbänden sowie von Spieler/innen aus den Mitgliedsvereinen vorbereitet wurde, um die zeitgemäße Weiterentwicklung des Verbandes zu gewährleisten. So sieht die Satzungsänderung u.a. vor, dass die Tischtennis Regionsverbände in die Verbandsstruktur aufgenommen werden. Gehören einem Regionsverband mindestens 30 Vereine an, erhält dieser einen Sitz im Hauptausschuss des TTVN, dem wichtigsten Entscheidungsgremium außerhalb der Verbandstage. Mit 159 Vereinen aus den drei Kreisen stellt die Region Südniedersachsen nun die größte Interessenvertretung innerhalb des Landesverbandes dar. 78 Vereine kommen aus dem Kreisverband Northeim/Einbeck, 59 aus Göttingen und 22 aus Osterode.

„Wir bedanken uns ganz herzlich für die überwältigende Zustimmung und das in uns gesetzte Vertrauen“, so der neu gewählte Vorsitzende des Regionsverbandes Wolfgang Böttcher. „Einen harmonischeren Versammlungsverlauf kann man sich nicht wünschen“. Denn sowohl die Beschlussfassung der Satzung, der vorläufigen Gebühren- und Abgabenordnung als auch die Wahl der neuen Funktionsträger erfolgte durch die 74 anwesenden Vereinsvertreter und 21 Vorstands- und Ehrenmitglieder der drei Kreisverbände ohne eine Gegenstimme.

Dieser positive Grundtenor kommt nicht von ungefähr, sondern ist Ergebnis eines zweijährigen intensiven Entwicklungsprozesses, der von den drei Kreisvorständen von Beginn an gemeinsam mit den Mitgliedsvereinen durchlaufen wurde. „Die Arbeit war durch eine sehr kollegiale Atmosphäre geprägt“, berichtet Wolfgang Böttcher. In mehreren Fachteams wurden das Vorhaben unter qualifizierter Moderation von Hans-Jürgen Mack, LSB-Vereinsberater vom Stadtsportbund Göttingen, intensiv besprochen und diskutiert. Im Sommer 2013 erfolgte schließlich der Startschuss zur Vorbereitung der Regionsgründung durch die Vorstände der drei Kreisverbände.

Die Neuausrichtung trifft auch von Seiten der Politik auf große Zustimmung. Bernhard Reuter Landrat des Landkreises Göttingen, verwies in seinem Grußwort auf die Notwendigkeit von Strukturreformen: „Mit der Gründung wird Weitsicht bewiesen. Der Tischtennissport ist der Politik weit voraus. Ihnen ist es gelungen, Südniedersachsen als Gesamtes zu vereinen.“

Der neue Regionsverband nimmt zudem eine Vorreiterrolle ein und soll „Signalwirkung für andere Kreisverbände haben“, betonte TTVN-Vizepräsident Finanzen Ralf Kellner in seinem Grußwort. „Durch die Regionsbildung wird mehr Mitbestimmung möglich und Synergien lassen sich besser nutzen“, so Kellner.  

Der Tischtennis Regionsverband Südniedersachsen tritt nun mit Gründung unmittelbar an die Stelle der drei Kreisverbände und erhält einen Sitz im Hauptausschuss des TTVN. Die Finanzierung soll bis einschließlich 2017 für die Vereine unverändert bleiben. In den kommenden drei Jahren wolle man eine gemeinsame Finanzstruktur und Gebührenordnung entwerfen, erklärte Böttcher. Im Bereich des Spielbetriebs werde sich auf Kreisebene zunächst nichts ändern. Geplant sei jedoch, die Bezirksligen und -klassen bereits zur kommenden Saison 2014/15 in die Verantwortung des Regionsverbandes zu überführen.

 

Viele Fotos von der Gründungsversammlung, freundlicher Weise von René Rammenstein vom TTVN zur Verfügung gestellt, findet ihr in unserer Galerie!

 

weender hof

präsentiert die Events & News!

Event Kalender

Letzter Monat Oktober 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5 6 7
week 41 8 9 10 11 12 13 14
week 42 15 16 17 18 19 20 21
week 43 22 23 24 25 26 27 28
week 44 29 30 31

Interner Bereich

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com